Wir bauen unsere Webseite um

und bitten um Ihr Verständnis!

Programmpräsentation

Dr. Ernest Hoetzl, der künstlerische Leiter des Musikvereins und der Jeunesse Kärnten, präsentiert auf gewohnte Art und Weise das Saisonprogramm 2017/2018 und lässt dabei ausgewählte Melodien am Klavier erklingen. Das Motto „Instrumentale Kapriolen“ schlägt einen vielschichtigen Bogen über eine abwechslungsreiche und hochkarätige Saison, in der außergewöhnliche Instrumente den Konzerten ein besonderes musikalisches Flair verleihen: Von der traditionellen chinesischen Laute Pipa über ein Konzert für ein ganzes Orchester bis zur turbulenten Percussionperformance rund um eine „Funky Currywurst“ vermittelt Dr. Ernest Hoetzl spannende Einblicke und erzählt unterhaltsame Anekdoten. Ein musikalisch-kurzweiliger Auftakt für eine hochkarätige Konzertsaison!

Shenzhen Symphony Orchestra

Zhang Hongyan | Pipa
Renchang Fu | Dirigent

Nikolai Rimski-Korsakow: Capriccio Espanol op. 34
Zhou Long: King Chu Doffs His Armour für Pipa und Orchester
Sergej Rachmaninow: Symphonische Tänze op. 45

Luxuriöse Klänge aus Fernost eröffnen die neue Saison im Musikverein: Das Symphonieorchester aus Shenzhen, der südchinesischen Metropole vor den Toren Hongkongs, gehört zu den besten Klangkörpern Chinas. Einladungen in die Berliner Philharmonie oder zur UNESCO nach Paris begründen auch in Europa seine exzellente Reputation. Im Rahmen des Kulturprogramms der „neuen Seidenstraße“ interpretiert das Shenzhen Symphony Orchestra russische Meisterwerke und hat noch eine Überraschung mit im Gepäck: ein Konzert für die chinesische Laute Pipa über die populäre Geschichte von König Chu Doff und seine Rüstung.

Chor-Orchesterkonzert

Euro Symphony SFK | Orchester der Jeunesse Kärnten
Kammerchor Klagenfurt Wörthersee
Birgit Stöckler | Sopran; Karin Koch | Alt
Alexander Kaimbacher | Tenor; Woohyun Park | Tenor
Gerd Kenda | Bass
Christian Liebhauser-Karl | Dirigent

Die in Schuberts letztem Lebensjahr entstandene Messe in Es-Dur spannt den Bogen kongenial zwischen den archaischen Wurzeln traditioneller Messvertonungen und einer romantischen Emphase, die in ihrer musikalischen und spirituellen Größe schon an Bruckner gemahnt. Ein würdevoller Auftakt zur Jeunesse-Saison im Dom zu Klagenfurt und eine Hommage an den bedeutenden Chorleiter Christian Liebhauser-Karl aus Anlass seines 50. Geburtstages.
Anschlusskonzert am 1.10.2017 um 17.00 Uhr in der Kirche Paternion.